Checkpoint California | B: INTERVENTION #4

Berlin | 28. Juni 2015 | ≈20 Uhr (im Anschluss an den Artists’ Talk)

Deutsche Bank Kunsthalle | Unter den Linden 13-15 | 10117 Berlin
| Facebook Event


matanicola_©Stephanie-Balla

Performance | INTERVENTION #4 / BERLIN – CHECKPOINT CALIFORNIA

matanicola (Nicola Mascia und Matan Zamir) / Claudia De Serpa Soares / Jeff Wood

“Intervention #4″ ist die Fortsetzung von matanicolas fortlaufender Improvisations-Reihe “versus” und findet in Interaktion mit den Kunstwerken der Ausstellung Checkpoint California statt. Als Erweiterung des Konzepts, zwei oder mehrerer Künstler gegeneinander antreten zu lassen, richtet die Veranstaltungsseihe den Fokus auf den kreativen Akt der Improvisation. Ziel ist es, aus jeder Veranstaltung ein singuläres Ereignis werden zu lassen, in jeweils einer anderen Stadt oder einem anderen Ort und jeweils mit unterschiedlichen Formationen von Künstlerinnen und Künstlern. Die Performances haben ein flexibles Format ohne Regeln oder lange Probezeiten und wirken wie ein spontanes Treffen. Vor Publikum entsteht eine Augenblicks-Komposition, die die Fragilität und das Riskante kreativer Prozesse freilegt. Die ortsspezifischen Performances werden von der Architektur der Aufführungsorte beeinflusst und inspiriert, reagieren auf die Räume und bieten gleichzeitig die Chance, neue choreografische Elemente zu entdecken.

matanicola

Der israelische Choreograf und Performer Matan Zamir und der Italiener Nicola Mascia gründeten das Duo matanicola, nachdem sie mit renommierten internationalen Kompanien und Künstlern wie unter anderem Sasha Waltz & Guests, Batsheva Dance Company, Benoit Lachambre, Ohad Naharin, Emio Greco / PC und Yasmeen Godder zusammengearbeitet haben. Ihr Werk umfasst bislang sechs Produktionen: „under“ (Kurt Jooss-Preis 2007, 2005 in Zusammenarbeit mit der israelischen Choreografin Yasmeen Godder entstanden), „Ladies first“ (2007), „What on Earth“ (2010), „Piece of Me“ (2011), „To this purpose only“ (2013, für und mit der italienischen Kompanie Fattoria Vittadini, „bodieSLANGuage“ (2014) sowie die fortlaufende Improvisations-Reihe „versus“ (2006).

Auftraggeber und Co-Produzenten waren unter anderem: Sasha Waltz & Guests, Sophiensaele, Hauptstadtkulturfonds, Tanz im August – Internationales Tanzfest, Radialsystem V in Berlin, Fonds Darstellende Künste e.V., Europäische Vereinigung für Jüdische Kultur, Goethe-Institut und Grand Theatre Groningen. matanicola wurde auf zahlreiche internationale Festivals eingeladen: 2012 kuratierte das Duo die zwölfte Ausgabe des Festivals Les Grandes Traversées in Bordeaux unter dem Titel „matanicola‘s Magical Mystery Tour“. Als Choreographen und Performer arbeitete matanicola in Musikvideos und Live-Shows unter anderem mit Künstlern wie Peaches, Hanayo und Mignon zusammen.